Donnerstag, 11. August 2011

OP

Heute ist alles anders: ich durfte morgens nicht alleine in den Garten für die ersten Geschäfte, Frauchen ging mit und   zwar an der Leine - könntet ihr so? Ich auch nicht. Also zukneifen bis später im Wald. Da aber auch nur an der kurzen Leine, Gras fressen durfte ich auch nicht. Uwe gab mir nichts von seinem Leberwurstbrot und Herztabletten gab's auch keine. Was ist hier los?????????
Nach einer wirklich kleinen Gassi-Runde gab Alpha mir ein winziges Fitzelchen Leberwurst mit einer Tablette drin (sie denkt ich hätte das nicht gemerkt). aber gewirkt hat sie nicht. Dann durfte ich in das neue Auto (das mach ich gern).
Wir sind zum Tierarzt gefahren - ich bin freiwillig rein gegangen - alle waren ganz lieb zu mir. Bis sie wieder anfingen an meinem Bein rum zu fummeln. Da mußte ich sie wieder eines Besseren belehren. Sie haben es nicht geschafft, mir Blut abzunehmen. Eine von den Mädels spritze mir so ein ekliges Zeug in den Hals - igitt. Eigentlich sollte mich der Kram außer Gefecht setzen. Ich konnte nicht mehr geradeaus laufen, aber wehren konnte ich mich noch sehr gut. Und Zähne zeigen!!!!!!!!
Zu guter Letzt haben sie mich in den Hinterschinken gepiekst und etwas rein gespritzt. Da hatte ich verloren. Ich konnte mich nur noch zwischen Alphas Beine kuscheln - und weg.....



kommentieren ohne Google+ Account:

Kommentar veröffentlichen