Dienstag, 8. März 2011

Oh je...

Letzte Nacht war Uwe nicht zu Hause. Ich war ganz schön irritiert. Aber heute mußten wir ihn überraschend wieder abholen aus dem Krankenhaus. Meine Freude war riesig!!

Nach dem Mittagsschlaf ist er mit mir in den Wald gegangen. Ich war sooooo lieb und gehorchte richtig gut. Da wurde er mutig und machte mich von der Leine ab - ein fataler Fehler. Gerade als er mich belohnen wollte kam ein Reh vorbei. Scheiß auf das Leckerli - blitzschnell bin ich hinterher gerannt so schnell ich konnte. Zuerst hörte ich ihn noch rufen, aber bald gab's nur noch das Reh und mich...

Uwe hat eine dreiviertel Stunde gewartet und sich fürchterlich aufgeregt. Kurz vor dem Herzinfarkt entschloss er sich nach Hause zu gehen und Alpha um Hilfe zu bitten. Auf dem Weg hat er alle Leute gefragt, ob sie mich gesehen hätten.
Gut daß ich so bekannt bin auf dem Ebensberg. Eine Frau wußte, daß ich auf meinem Heimweg bei Lasse vorbei geschaut hatte. (Seit ich weiß, wo er wohnt, gehe ich dort öfter hin.) Lasse war aber nicht zu Hause. Habe eine Weile gewartet. Dann kam Uwe und nahm mich an die Leine.
Ein bißchen ein schlechtes Gewissen hab ich schon, vorsichtshalber war ich dann ganz brav - so gut es eben ging.

Zu Hause haben meine Menschen sich eine Strategie  überlegt, wie sie mich in Zukunft von solchen Ausflügen abhalten können. Spaßbremsen. Ich bin gespannt, was da jetzt wieder kommt.



kommentieren ohne Google+ Account:

Kommentar veröffentlichen